Wirbellosenwelt

 

Mokka Turmdeckelschnecke

Turmdeckelschnecken sind wichtige Helfer im Aquarium. Im Gegensatz zu vielen anderen Schneckenarten durchwühlen sie den Bodengrund auf der Suche nach Futter- oder Pflanzenresten. Dadurch wird der Kies aufgelockert und Faulstellen werden verhindert. Auch liegengebliebenes Futter zwischen den Steinchen werden zielstrebig gefunden und so auch schlechte Wasserwerte durch verderbendes Futter oder Pflanzenreste verhindert. 

Mokka Turmdeckelschnecken vergreifen sich nicht an intakten Pflanzen. Bezüglich der Wasserwerte sind sie sehr anspruchslos. Da sie auch bei der Vergesellschaftung völlig problemlos sind, kann man sie sowohl zusammen mit Garnelen, als auch im Gesellschaftsaquarium in weichem, mittelhartem oder hartem Wasser halten.

Bei der Vergesellschaftung mit Krebsen kann es sein, dass der eine oder andere kleinere Krebs die Schnecken als leckeres Futter ansieht. Da sie aber einen engen Gehäuseeingang und ein sehr stabiles Gehäuse haben, stehen sie eher selten auf dem Speiseplan der meisten Krebse.

Mokka Turmdeckelschnecke - Melanoides tuberculata

Melanoides tuberculata - TDS

 

Wissenschaftlicher Name:  Melanoides tuberculata
Deutscher Name/Synonyme: Mokka Turmdeckelschnecke
Malayische/Malaiische Turmdeckelschnecke
Nadel-Kronenschnecke
Temperatur:  15-30 Grad
Größe:  bei mir bis 2 cm
Zucht: Lebendgebärende Schnecke, die sich über Jungfernzeugung
(Parthenogenese) vermehren kann

Kräftige, dunkle Färbung

 

nach oben zum Seitenanfang zum Seitenanfang